Logo Presse   LINKS  KONTAKT  IMPRESSUM  ENGLISH PLATT 

Logo Stadtheimatbund Münster e.V.
Logo-rechts 

               WILLKOMMEN BEIM STADTHEIMATBUND MÜNSTER

Der Stadtheimatbund ist der Zusammenschluss von über 30 Heimatvereinen in der Stadt Münster.
Geschäftsstelle ist das historische Torhaus  von 1778.

Das Torhaus

Hier befindet sich auch unsere Galerie, in der  münstersche Künstler ausstellen können. Es ist barrierefrei über eine mobile Rampe zugänglich.


Öffnungszeiten: Mo - Fr 10.00 - 12.30 h

Die Arbeit des Stadtheimatbundes Münster e.V. wird wesentlich gefördert durch das Kulturamt unserer StadtKulturamt




Ausstellung im Torhaus


Afriet-Riemsel

Afriet-Riemsel, dies sind Handzettel mit plattdeutschen Gedichten. Die "Abreißreime" erscheinen monatlich, man findet sie z.B. am Torhaus, am Prinzipalmarkt Nr.5 (Stadtkasse) oder auf der Rothenburg, neben dem historischen Haus Guldenarm. 

Afrit-Riemsels 

...mehr Afriet-Riemsels im Archiv


Tono Dreßen verstorben

Münster. Tono Dreßen ist alt geworden, fast 88 Jahre, bis in die letzten Monate hinein aktiv und geistig frisch. Ein Leben vollendet, das sich in Münster, im Bild der Stadt, in vielen Institutionen, im öffentlichen Leben und in Freundeskreisen erinnernd spiegelt. Dabei war er und verstand er sich in erster Linie als Baumeister – und als solcher in einer eher ausführenden, dienenden Funktion. Er war einflussreich, aber zurückhaltend, er war erfolgreich, aber nicht protzend. Er war brillant vernetzt, aber nie auf sich allein konzentriert. Er war kenntnisreich auf vielen Gebieten, wusste aber stets einzubinden und weiterzugeben.

Neben der Entwicklung und Weiterführung des familieneigenen Bau-Betriebes hat Tono Dreßen sich über Jahrzehnte zum Besten der Stadt eingesetzt. Als Ratsherr, als Mitglied mehrerer Ausschüsse hat er an vielen wegweisenden Beschlüssen in den letzten 60 Jahren mitgewirkt. Er war zudem Mitglied in einer Reihe von Vereinen und Verbänden, für die er sich tatkräftig verwandte. Seine Brillanz im Disput, seine nie verletzende Schagfertigkeit und sein Bemühen, auch zwischen streitenden Parteien Brücken zu bauen, war für eine ganze Generation von Münsteraner Verantwortungsträgern prägend. Dreßen hatte Humor und Witz und setzte sie gerne ein, jedoch wohl nie auf Kosten anderer.

Zwei Projekte werden immer mit Dreßens Namen verbunden: Zum einen das Freilichtmuseum Mühlenhof, für das er über Jahrzehnte als Bau-Vorstand und als Baas Verantwortung getragen hat. Hier gilt das Wort des französischen Philosophen Luc de Clapiers (1715-1747): „Die Natur hat den Menschen verschiedene Gaben mitgegeben, der eine ist geboren zu erfinden, der andere um zu verschönern. Aber der Vergolder zieht die Blicke stärker an als der Baumeister!“ Wer Tono Dreßen je in einem Bauprojekt erlebt hat, konnte die ordnende Hand, die vorausschauende Überlegung, die Rechenkunst in Statik und Finanzierung erleben. Das dieser Einrichtung gerne zugeschriebene "kreative Chaos" allein hätte das Freilichtmuseum am Aasee niemals entstehen lassen. Dreßen ließ die Liebe zur klassischen Baukunst und die eigene fachliche Kompetenz ebenso wirken wie vorausschauenden Mut für das Machbare.

Nachdem Tono Dreßen 2004 seiner Aufgaben auf der Sentruper Höhe ledig geworden war, wandte er sich dem Stadtheimatbund und dem Torhaus am Neutor zu. Wieder galt es Strukturen zu formen, Menschen zu begeistern - und einer guten Idee ein festes Heim zu geben. Ohne Dreßens Engagement hätte der Stadtheimatbund seine erfolgreiche Entwicklung so nicht nehmen können.

Als der Mühlenhof vor einigen Jahren in Probleme geriet, stand Dreßen wieder still und solidarisch hinter der Einrichtung, wobei er manche Demütigung aus früherer Zeit ignorierte. Ihm war die Sache wichtiger, für die er bis in die Gegenwart manchen stillen Einsatz zeigte.

Die Stadt, viele ihrer Vereinigungen, besonders aber auch die Verbände der Heimatpflege sind Tono Dreßen über Tag und Jahr hinaus zu Dank verpflichtet. Sie werden sein Andenken in Ehren halten. Der Verstorbene hat sich um Münster verdient gemacht.

Wir sind ihm zu großem Dank verpflichtet.

Vorstand und Beirat



Torhaus aktuell

Torhaus Aktuell Unter diesem Titel veröffentlicht der StHB Informationen aus der Arbeit seiner Mitglieder und gibt der vielfältigen münsterschen Heimat- und Kulturarbeit ein Forum.
Die letzte Ausgabe 2/2019 ist im April erschienen und wie üblich erhältlich im Torhaus, bei der Münster Information im Stadthaus und in den Heimathäusern.

Alle Ausgaben ab 2009 sind auch online in unserem Archiv verfügbar!
<