LINKS  KONTAKT  IMPRESSUM  ENGLISH PLATT 

Logo Stadtheimatbund Münster e.V.
Logo-rechts 

         

Unsere Geschäftsstelle

          Der Stadtheimatbund
                in Münster

Friedenskultur

                Historie des
       Westfälischen Friedens

 

Plattdeutsch
 
Plattdeutsche Sprache
 

Ausstellungen

  Kunst und Kultur
     aus Münster

FRIEDENSKULTUR       

Friedenskultur in Münster

Unsere Heimatstadt Münster hat eine hervorragende geschichtliche Bedeutung als Stadt des Westfälischen Friedens von 1648. Dem trägt der Stadtheimatbund Münster Rechnung durch umfangreiche Arbeit zum Thema Frieden. Genannt seien hier:
  • das alljährliche Historienspiel "Verkündung des Friedensschlusses 1648 mit Aussendung der Friedensreiter", jeweils am Jahrestag 25. Oktober auf dem Platz des Westfälischen Friedens.
  • die der historischen Friedensfahne von 1648
  • die Mitarbeit im Arbeitskreis Friedens- kultur der Stadt Münster.


Über 2000 Unterschriften !

Mit einer Unterschriften- aktion für den Verbleib der Chillida-Bänke in Münster hat der Stadtheimatbund es der Bürgerschaft ermöglicht, ein eindeutiges Votum für den Verbleib dieser Bänke an ihrem jetzigen Standort auszusprechen.

Über 2000 Unterschriften wurden am Nachmittag des 26.03.2015 dem Oberbürgermeister Markus Lewe von Vertretern des Stadtheimatbundes übergeben.

Am Abend zuvor hatten die Mitgliedsvereine des Stadtheimatbundes sich auf ihrer Jahresversammlung nochmals geschlossen hinter die Forderung für den Verbleib der Bänke in Münster gestellt. 

Die Forderung "Chillida muss in Münster bleiben":

"Die Chillida-Skulptur „Toleranz durch Dialog“ gehört auf den Platz des Westfälischen Friedens hinter dem Rathaus zu Münster.
Sie ist ein Kulturgut von nationaler Bedeutung an diesem für Europa symbolträchtigen Geschichtsort.
Ich fordere den Verbleib dieser Skulptur an dem ihr vom Künstler zugedachten Ort."

Aus dem Grusswort des Oberbürgermeisters zum 10-jährigen Jubiläum der Geschäftsstelle des StHB im Torhaus:

... "Unsere Stadt kann nur überleben und auch lebenswert sein, wenn es bürgerschaftliches und gesellschaftliches Engagement gibt. Besonders dankbar bin ich dem Stadtheimatbund e.V.  daher auch für die Unterschriftenaktion für den Verbleib der Chillida-Skulptur „Toleranz durch Dialog“ auf dem Platz des Westfälischen Friedens. Denn Skulptur und Platz bilden eine einmalige Einheit. " ...


T o l e r a n z   d u r c h   D i a l o g


Die Stände des Stadtheimatbundes auf dem Platz des Westfälischen Friedens und vor dem Bankhaus Lampe waren an den Wochenenden im März rege besucht.