Logo Stadtheimatbund Münster e.V.  Logo-rechts 


NIEDERLANDETAG 2008


Niederlande-Tag 2008 „Friede von Münster 1648“

Veranstaltungen in Münster
Ein Beitrag zur grenzüberschreitenden Friedenserziehung

Vor 360 Jahren:

„Friede von Münster 1648“ „Vrede van Munster“ Vor 360 Jahren schlossen der König von Spanien und die Republik der Niederlande den „Frieden von Münster“ und beendeten damit ihren Krieg achtzig Jahre nach dessen Ausbruch. Nach dem Austausch der ratifizierten Vertragsurkunden am 15. Mai 1648 im Rathaus zu Münster feierlich als „Ewiger Friede“ beschworen, brachte er die völkerrechtliche Anerkennung der niederländischen Souveränität als unabhängige Republik.

Es war die erste Etappe des „Westfälischen Friedens“, der am 24. Oktober 1648 nach dreißig Jahren Krieg in Mitteleuropa den Frieden zwischen dem Deutschen Kaiser, Frankreich und Schweden herstellte. Doch während dieser keine zwanzig Jahre währte –dennoch seine Bedeutung als endgültiges Ende von Religionskriegen in Deutschland unbestritten ist– hat der Spanisch-Niederländische Friede bis heute gehalten. Ist das nicht ein Grund zum Feiern?

Und macht das nicht Mut, dass ein Friedensschluss ewig halten kann? Der Stadtheimatbund dankt allen Partnern, die sich bei den Niederlande-Tagen engagieren. Wir möchten die Freude mit allen, vor allem den jungen Münsteranern und Niederländern, teilen und hoffen, mit dem historischen Erinnern zum gegenseitigen Verstehen beizutragen.
Stadtheimatbund Münster e.V.

Donnerstag, 15. Mai 2008

16.30 Uhr:
Glockenspielkonzert „Friede sei Ihr erst Geläut“ Stadthausturm

17.00 Uhr:
Eröffnung Ausstellung „ Ewiger Friede 1648“ Ausstellung vom 15. Mai 2008 bis 8. Juni 2008
geöffnet
Mo-Fr 12.00 - 18.00 Uhr,
Sa/So 10.00 - 16.00 Uhr
Zunftsaal im „Haus der Niederlande“ Alter Steinweg 6/7

An dem Ort, wo vor 360 Jahren, am 30. Januar 1648, der Spanisch-Niederländische Vertrag unterzeichnet wurde, wird die Ausstellung "Ewiger Friede 1648" gezeigt: Im Zunftsaal des münsterschen Krameramtshauses, dem heutigen "Haus der Niederlande".

Die Ausstellung, unter dem Titel "Ewiger Friede - 1648" vom niederländischen Nationalkomitee "Friede von Münster" im Jahre 1998 vorbereitet und eingerichtet, stellt die Vorgeschichte des Friedens und den 80jährigen Krieg, die Verhandlungen in Münster, die Friedensverträge sowie die Folgen dieser historischen Ereignisse für das europäische Staatensystem vor.

20.00 Uhr :
„Der Friede von Münster im Spiegel von Kunst und Literatur“ Vortrag im Saal des LWL-Landesmuseums, Domplatz 10 Kunst und Literatur sollten während der Verhandlungen den Friedensprozess beeinflussen – und nach Abschluss des Vertrages den Frieden feiern und deuten.


zurück zum Archiv  
Freitag, 16.Mai 2008

10.00-12.00 Uhr:
„Der Spanisch-Niederländische Friede in Bildern“ Kurs-Angebot für Grund- und Oberschüler im Arbeitsraum des LWL-Landesmuseum, Domplatz 10 Dauer: 2 Unterrichtsstunden

14.00-16.00 Uhr:
„Spreekt u Nederlands?“ Niederländisch an Schule und Universität inkl. Schnupperkurs Niederländisch am Institut für Niederländische Philologie Münster, Haus der Niederlande, Alter Steinweg 6/7, Raum 105

20.00 Uhr:
Friedenskonzert des Heinrich-Schütz-Chores Musik von Heinrich Schütz, Rudolf Mauersberger u. a., und des spanischen Komponisten Francisco Correa de Arrauxo (1576-1654)
Erlöserkirche, Friedrichstraße 10
Programm:
www.erloeserkonzerte.de

Samstag, 17.Mai 2008
7.50 Uhr:
Twente-Wanderung des Sauerländischen Gebirgsvereins Münster
Treffpunkt: in der Bahnhofshalle Oldenzaal – Pasburg – Roderveld – Het Everloo – Kanal Almelo – Schloss Singraven – Denekamp, ca. 17 km.

16.00 Uhr -17.00 Uhr:
Segelregatta für Kinder (4-10 Jahre)
am neuen Bootshafen (Aasee-Terassen)
SCM Segel-Club Münster e.V., Annette-Allee 3

Sonntag, 18. Mai 2008

13.00 Uhr:
Platzkonzert Koninklijke Militaire Kapel „Johan Willem Friso“ Platz des Westfälischen Friedens (Rathaus-Innenhof)

14.15 Uhr:
"Westfälischer Volkstanz“
Westfälischer Volkstanzkreis Münster
Vor der St. Lamberti Kirche

15.30 Uhr:
Glockenspielkonzert „Friede sei ihr erst Geläute“
Stadthausturm

16.00 Uhr:
Detlev Jöcker:„Lied zum westfälischen Frieden“ mit anschließender Einladung zu einem fröhlichen Mitmach- programm auf der Bühne vor der St. Lambertikirche. Der Komponist und Musikproduzent Detlev Jöcker ist einer der erfolgreichsten Kinderliedermacher in Deutschland. Als Botschafter des deutschen Kinderliedes reist er seit Jahren im Auftrag des Goethe-Instituts durch verschiedene Länder, um mit seinen Konzerten für die deutsche Sprache und Kultur zu werben und dient damit außerdem der Völkerverständigung. Begleitet wird das Konzert durch eine Friedenstauben-Aktion niederländischer und deutscher Schüler. Das Konzert schließt mit einer Überraschung.

Der Niederlande-Tag wird unterstützt von:

Bertha-Jordaan-van-Heek-Stiftung
Deutsch-Niederländische Gesellschaft
Euregio
Westfalen-Initiatve Stiftung und Verein

Änderungen vorbehalten!
zurück zum Archiv  

Kontaktformular Online Erstellen
prepaidhandytarife.eu